Villa Piccolo Mondo

Die Villa Piccolo Mondo ist eine ehemalige Familienherberge. Gelegen auf einer Terrasse oberhalb Ranzo im schönen Gambarogno. Die Villa wurde wahrscheinlich im ersten Drittel des 20. Jahrhundert erbaut. Das Haus beherbergt sechs Wohnungen. Zwei davon mit grossen Terrassen.

Eingebettet in einen prächtigen, wunderschönen Garten mit Palmen, einem alten Kamelienbaum und herrlicher Aussicht auf den Lago Maggiore.

Ideal für Kinder, die sich auf dem weiträumigen Grundstück austoben wollen. Auch im Hausinnern gibt es viele Spielmöglichkeiten. Der See ist in Gehdistanz erreichbar.

Ranzo / Gambarogno

Die Riviera von Gambarogno ist eine Welt für sich. Auf der linken Seite des Lago Maggiore – von Contone bis zur italienisch-schweizerischen Grenze – hat die Natur nun wirklich an nichts gespart: da ist der wunderschöne Lago Maggiore, ein sanfter Hügelzug und

der überwältigende Anblick der Schneeberge. Zwischen See und Gebirge taucht man ein in eine Welt der Traditionen und geheimnisvollen Düfte, erlebt besinnliche Momente in Vairano im botanischen Garten des Gambarogno und geniesst das atemraubende Panorama.

Entlang den Bergen und kleinen Täler des Gambarogno winden sich zweihundert Kilometer Wanderwege durch Kastanienwälder und üppige Weiden an verträumten Alpgehöften vorbei.